schütz blogt!

Kategorie

Zusatzseiten


Gratis bloggen bei
myblog.de



Bistr-O-Mathik

Die Bistr-O-Mathik ist eine umwerfend neuartige Methode, das Verhalten der Zahlen zu begreifen. Wie bereits Einstein beobachtete, dass Zeit kein Absolutum ist, sondern von der Bewegung des Betrachters im Raum abhängt, und dass Raum kein Absolutum ist, sondern von der Bewegung des Betrachters in der Zeit abhängt, so hat man nun erkannt, dass die Zahlen nicht absolut sind, sondern von der Bewegung des Betrachters in Restaurants abhängt.
Die erste nicht-absolute Zahl ist die Anzahl der Leute, für die ein Tisch reserviert wird. Sie wird sich im Laufe der ersten drei Telefonate mit dem Restaurant fortwährend verändern und dann keine erkennbare Beziehung zur Anzahl der Leute haben, die wirklich dort aufkreuzen oder zur Anzahl der Leute, die später, nach der Show/dem Spiel/der Party/dem Konzert, dazukommen, oder zur Anzahl der Leute, die wieder weggehen, wenn sie sehen, wer noch alles gekommen ist.
Die zweite nicht-absolute Zahl ist die angegebene Ankunftszeit, die inzwischen als einer der bizarrsten mathematischen Begriffe bekannt ist, nämlich als Reziproversexklusion, eine Zahl, deren Existenz nur so definiert werden kann, dass sie alles andere als sie selbst ist. Mit anderen Worten: die angegebene Ankunftszeit ist der einzige Moment, in dem es völlig ausgeschlossen ist, dass da irgend ein Mitglied der Runde erscheint.
Die dritte und allerrätselhafteste Zahl im Bereich der Nicht-Absolutheit ergibt sich aus dem Verhältnis zwischen der Anzahl von Posten auf der Rechnung, dem Preis jeden Postens, der Anzahl der Leute am Tisch und den Betrag, den jeder zu zahlen bereit ist. (Die Anzahl der Leute, die überhaupt kein Geld mitgebracht haben, ist nur ein Unterphänomen in diesem Bereich.)
Die verwirrenden Widersprüche, die in diesem Punkte üblicherweise auftraten, blieben jahrhundertelang unerforscht, einfach weil niemand sie ernst nahm.
Und so geschah es erst mit dem Auftauchen von Taschenrechnern, dass die bestürzende Wahrheit endlich ans Licht kam und die hieß:
Zahlen die innerhalb von Restaurantgrenzen auf Restaurantrechnungen geschrieben werden, folgen nicht den selben mathematischen Gesetzen wie Zahlen, die in allen anderen Gegenden des Universums auf allen anderen Stücken Papier geschrieben werden.
Die Wissenschaft wurde von dieser simplen Tatsache schlicht überrannt. Sie wurde dadurch völlig umgekrempelt.

5.8.08 21:05

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen
Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung